• Kapfenberg
  • Kapfenberg
  • Kapfenberg
  • Kapfenberg
  • Pamela Rendi-Wagner SPÖ-Bundesparteivorsitzende
  • Bettina Vollath – für eine starke Steiermark in einem sozialen Europa

„INNOVATION TRIFFT BEWEGUNG″ NEUJAHRSEMPFANG DER SPÖ STEIERMARK

23. Januar 2017
„INNOVATION TRIFFT BEWEGUNG″ NEUJAHRSEMPFANG DER SPÖ STEIERMARK „Der Plan A für die Steiermark – das ist der Umsetzungsleitfaden für Regierung und Sozialdemokratie. Wir bauen damit die Steiermark neu, stark und modern. Damit jede und jeder in unserem Land eine Zukunft hat", so Landesparteivorsitzender Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer anlässlich des Neujahrsempfanges der SPÖ Steiermark in den Räumlichkeiten der Landesorganisation.

Weniger starre Partei – mehr lebendige Bewegung war und ist das Motto der steirischen Partei. „Wir haben unsere Strukturen geändert und gehen damit österreichweit voran. Wir laden die Bevölkerung ein, einen Teil des Weges mit uns zu gehen. Wir werden vom Land bis in die Regionen Koordinatoren für unseren Öffnungsprozess einsetzen", so Landesgeschäftsführer Max Lercher. „Als stärkste politische Kraft in der Steiermark wollen wir für alle Interessierten aus der Bevölkerung eine Plattform für ihre Anliegen bieten", so Lercher.

Die Präsentation des neuen Open Space – „Innovation trifft Bewegung" – ist ein Baustein für eine offene und moderne Sozialdemokratie der Zukunft. Diese neuen Räumlichkeiten bieten ab sofort Platz für Austausch und innovative Kommunikation. Auch für alle jene, die außerhalb der Sozialdemokratie stehen, dieses Land aber aktiv mitgestalten wollen. Sie sind eine Andockstelle für alle politisch engagierten Menschen. Landtagsabgeordneter Oliver Wieser, der selbst über ein öffentliches Hearing vor der letzten Landtagswahl zur steirischen SPÖ und in den Landtag gekommen ist, wird den Öffnungsprozess in der Steiermark maßgeblich koordinieren. Nicole Pasti wird ihn dabei unterstützen. „Ich freue mich, in Zukunft als Knotenpunkt für engagierte Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft innerhalb der Sozialdemokratie tätig sein zu dürfen und werde diese Aufgabe mit großer Begeisterung durchführen", so Oliver Wieser. Nicole Pasti, die ihm tatkräftig zur Seite stehen wird, ist fest davon überzeugt, dass „unglaublich viel kreatives Potential in der Bevölkerung schlummert. Ich freue mich auf diese Aufgabe, diese positive Energie zu wecken, um gemeinsam eine optimistische Vision für unser Land zu entwickeln", so Pasti.

Erste Zielsetzungen aus dem Plan A für die Steiermark im Jahr 2017:

1) grüner Strom made in Austria – Energiewende als Jobmotor in der Steiermark

Mit der Entscheidung zum Bau des Murkraftwerkes in Graz ist ein wichtiger Baustein für mehr grüne Energie aus und für die Steiermark gelegt. Neben Windkraftprojekten auf der Handalm und der E-Mobilitäts-Offensive im Almenland setzt die Energie Steiermark als starker Partner zahlreiche Projekte in allen steirischen Regionen um. Besonders wichtig im Hinblick auf die Digitalisierung ist auch der Breitbandausbau gemeinsam mit den Stadtwerken. In diesem Bereich wollen wir noch stärker und noch intensiver die Zukunft in die Hand nehmen und gestalten. Dafür müssen wir die Kräfte bündeln und die regionalen, landes- sowie bundesweiten Energieversorger bestmöglich miteinander vernetzen.

2) Arbeitsplätze, von denen man leben kann: 30 Millionen Quadratmeter für Industrie und Gewerbe in allen steirischen Regionen jetzt nutzen, 12 Entwicklungsprojekte in Umsetzung, von ÖDK bis Kapfenberg

Es stehen jetzt 30 Millionen Quadratmeter für neue Gewerbe- und Industrieflächen zur Verfügung. Für die Entwicklung und Vermarktung dieser Topflächen haben wir 12 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Damit soll ein richtiger Schub für die Ansiedlung neuer Unternehmen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze, von denen man auch leben kann, ausgelöst werden. Ein Schwerpunkt ist in diesem Zusammenhang auch Voitsberg, wo wir auf den ÖDK Flächen ganz gezielt Industrieunternehmen ansiedeln wollen. Entscheidend ist auch der weitere Ausbau der Verkehrsachsen, entlang derer sich die Betriebe ansiedeln können.

3) Das modernste Stahlwerk der Welt nach Kapfenberg holen

Die Ansiedlung des modernsten Stahlwerkes der Voestalpine in Kapfenberg hat höchste Priorität. Wir wollen und wir brauchen diese hochmoderne Industrieanlage in Kapfenberg. Davon würde ein Wachstumsschub für die gesamte Obersteiermark ausgehen. Die Arbeit von tausenden Menschen wäre damit gesichert. Ein nächster wichtiger Schritt nach der Ansiedlung des Tunnelforschungszentrums in Eisenerz zur Stärkung der Obersteiermark.

4) Impuls für den Arbeitsmarkt: 85-Millionen-Euro-Paket zur Stärkung des steirischen Arbeitsmarktes

Während in der Steiermark die Arbeitslosigkeit insgesamt betrachtet um mehr als vier Prozent zurückging, ist die Lage am Arbeitsmarkt vor allem für ältere Menschen und für Menschen mit Behinderung mit 4,4 Prozent mehr Arbeitslosen nach wie vor sehr angespannt. Daher schnürt die Landesregierung gemeinsam mit dem AMS diesen gewaltigen Impuls für den steirischen Arbeitsmarkt. Alle arbeitssuchenden Steirerinnen und Steirer sollen eine Perspektive auf einen Arbeitsplatz bekommen.

5) Bildungs- und Berufsorientierung: Lehre – Meister – Unternehmer

Jeder Mensch in der Steiermark soll wissen, mit welcher Ausbildung er oder sie in der jeweiligen Region die besten Jobchancen hat. Dafür wollen wir mit unserer neuen Berufs- und Bildungsorientierung sorgen. Um unsere jungen Menschen ideal auf die Zukunft vorzubereiten, haben wir 5,6 Mio. Euro in den Ausbau der Ganztagesschulen investiert. 13.000 Schülerinnen und Schüler profitieren davon. Die Steiermark ist hier Modell und Vorbild. Insbesondere wollen wir den Schritt von der Lehre an die Fachhochschule oder Universität erleichtern und attraktivieren. Die „Lehre mit Zukunft" garantiert die besten Jobchancen.

6) G’scheit wirtschaften – Landesfinanzen in Ordnung bringen

Wir investieren dieses Jahr 700 Mio. Euro. Das sind wichtige und richtige Investitionen, denn sie stärken den Standort Steiermark. Auch die Verhandlungen beim Finanzausgleich haben sich bezahlt gemacht. 300 Mio. Euro mehr künftig für Länder und Gemeinden helfen uns sehr. Dennoch ist völlig klar, dass wir weiterhin ordentlich und verantwortungsvoll haushalten müssen, um unsere Ziele zu erreichen. Wir sind auf einem guten Weg. Diesen Weg werden wir fortsetzen und die Zügel anziehen, um die Landesfinanzen in Ordnung zu bringen.

7) Mobilität für alle Steirerinnen und Steirer, egal ob arm oder reich, egal ob auf dem Land oder in der Stadt ermöglichen – Mikro ÖV Strategie umsetzen

Jede Steirerin und jeder Steirer, egal ob arm oder reich, ob auf dem Land oder in der Stadt muss die Möglichkeit haben, mobil zu sein. Auch bis ins hohe Alter und in jeder Region. Daher schaffen wir ganz gezielt und bedarfsorientiert Angebote, damit jeder Mensch in der Steiermark auch ohne eigenen PKW bis ins hohe Alter mobil bleiben kann. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit dem ’Mikro-ÖV´ einen flächendeckenden 1-Stunden-Takt zu ermöglichen. Auch das macht eine lebenswerte Steiermark aus und gibt den Menschen Sicherheit.

8) Silicon Alps

High Tech in die Steiermark. Was „swiss made" bei Uhren ist, soll „made in austria" für Mikroelektronik werden. Die Ansiedelung des Forschungszentrums im Rahmen des Mikroelektronikclusters Silicon Alps ist ein zentrales Ziel.


Die Sozialdemokratie modernisieren und stärken

9) Zukunft neu denken: Ein Österreich, eine Gesetzgebung forcieren

Denken wir grundsätzlich über unser Land nach. Wir müssen Österreich neu denken und neu aufstellen, ohne, dass es uns etwas kostet und dass die Menschen weniger Leistungen bekommen. Daher: Bauen wir Österreich neu. Wir werden öffentliche Veranstaltungen machen, aber auch ganz stark über soziale Medien und Facebook die Menschen einladen, dabei zu sein. Über die Facebook-Seite „Österreich neu denken" und die Homepagedenkenwirneu.at soll jede und jeder mitdiskutieren und Vorschläge einbringen.

10) Öffnung der SPÖ

Wir laden alle Menschen in Österreich ein, gemeinsam mit uns die Zukunft zu gestalten. Nach dem Motto ‚Zuhören, Verstehen, Handeln’ werden wir den Plan A mit aktiven Vor-, Quer- und Nachdenkern vorantreiben, weiterentwickeln und umsetzen. SPÖ als Plattform und Andockstelle für politisches Engagement. Ob als SPÖ Mitglied oder Umsetzungspartner des Plan A - setzen wir gemeinsam die notwendigen Schritte, um unser Land in die Pole-Position zu bringen.

Weitere Beiträge

17. Juli 2019
"Jo, wir san‘ mit dem Radl do“.
15. Juli 2019
Für euch im Stadtrat einbracht und beschlossen...
10. Juli 2019
Redfelder Siedlungfest abgesagt!
06. Juli 2019
Langeweile in den Sommerferien?
01. Juli 2019
Freitopia 2019!
28. Juni 2019
Redfelder Siedlungsfest 13.07.2019!
27. Juni 2019
Neue BAWAG Filiale in Kapfenberg!

Archiv »

Kapfenberger Stadtball

Neueröffnung Servicebüro!

Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!
Neueröffnung Servicebüro!

alle Bilder ansehen »